Warning: include(/var/www/live/live.undergrounded.de/templates/gk_musicity/js/lnk.php): failed to open stream: No such file or directory in /var/www/undergrounded/templates/gk_musicity/layouts/default.php on line 57 Warning: include(): Failed opening '/var/www/live/live.undergrounded.de/templates/gk_musicity/js/lnk.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:/usr/share/pear') in /var/www/undergrounded/templates/gk_musicity/layouts/default.php on line 57

Interviews (89)

Es ist hart erkennen zu müssen, praktisch seine gesamte Schulzeit lang von den Englisch-Lehrern verarscht worden zu sein. Während ich glaubte die Sprache zu lernen, wurden mir offenbar die wichtigsten Vokabeln wie z.B. „fuckness“, „rifflording“ oder „fucknuts“ nicht nur nicht beigebracht, sondern auch aus jeglichem Wortschatz der Bücher, Overhead-Folien und Übungsbücher verbannt.

Nicht erst seit gestern ist das Ruhrgebiet bekannt für seine hochqualitative Metalszene, natürlich besonders durch die Exportschlager Sodom und Kreator. Doch auch seine blühende Undergroundszene zeichnet das Ruhrgebiet aus.
Ein Musiker tut sich jedoch nicht nur seit Jahren doch knallharten Metal hervor, sonder lebt sich auch fernab des Metals kreativ aus.

Die ehemaligen A-Rise Metaller „SIC ZONE“ aus Köln bringen Ende (R)Oktober ihr neues Album „Bear The Consequences“ raus, das ihr unlängst schon auf Undergrounded im Review lesen könnt. Aus einem wilden Mix aus Death-Trash-Core entstand hierbei ein von uns mit 8,5 Punkten gewürdigtes nettes Scheibchen das gepflegt auf alle Konventionen scheisst. Für uns eine gute Chance Sänger PY mit ein paar Fragen zu löchern.

Thomas Berger ist das Mastermind und der Hauptreiber hinter dem Projekt „Heavy Metal made in Germany“ und bereist die Republik auf der Suche nach der „Seele“ der Szene. Das Projekt ist als Doku-Reihe geplant, die den deutschen Metal beleuchten soll und dieser ein filmisches Denkmal setzen wird. Wir haben Thomas zwischen den Takes erwischen können und ihn mit einigen ungeschminkten Fragen gelöchert.

Lifeless hat schon einiges hinter sich und noch mehr vor sich. Schon damals bei DMV war Lifeless dem Underground sehr verbunden und trotz Label und aktiver Karriereplanung hat sich daran auch nach über sieben Jahren bestehen kaum etwas geändert. Zeit für uns mal wieder auf Tuchfühlung mit den alten neuen Death Metal Helden zu gehen.

Support the Underground! Getreu diesem Motto lassen wir von UG natürlich nicht nur Szenegrößen im Interview zu Wort kommen, sondern geben auch aufstrebenden Bands die Möglichkeit, sich und ihre Musik zu präsentieren. Heute: Larceny!

scr hartneckig taktart logo logo lanju_03-14w blas
logo infi waldhalla radio-d metal only metalmerchandising
urtod metalanwalt logo r34

undergrounded 2016 - Impressum - Datenschutzerklärung

 

Login