Warning: include(/var/www/live/live.undergrounded.de/templates/gk_musicity/js/lnk.php): failed to open stream: No such file or directory in /var/www/undergrounded/templates/gk_musicity/layouts/default.php on line 57 Warning: include(): Failed opening '/var/www/live/live.undergrounded.de/templates/gk_musicity/js/lnk.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:/usr/share/pear') in /var/www/undergrounded/templates/gk_musicity/layouts/default.php on line 57
10 Apr

Sweeping Death - Astoria

Artikel bewerten
(1 Stimme)
Astoria Astoria Sweeping Death

Unbelasteter, frischer Thrash Metal – das bietet das deutsche Quintett Sweeping Death auf ihrer ersten EP „Astoria“. Warum ihr euch die ersten Gehversuche der Band anhören solltet, lest ihr in unserem Review.

Bei Sweeping Death handelt es sich um eine fünfköpfige Formation aus Bayern, die sich 2012 gegründet hat. Ihre Musik beschreibt die Band selbst als „Progressive Thrash Metal“. Für das erste Lebenszeichen hat man sich vier Jahre Zeit genommen (eine Single anno 2016), die im Januar erschienene EP ist aber sicherlich die erste repräsentative und bewertbare Duftmarke.

Ich möchte nicht lange um den Brei herumreden: Sweeping Death überraschen auf „Astoria“ mit Kreativität, Eigenständigkeit und einer Reife, die einem Erstling meist nicht zugemutet werden kann. Die Gitarrenarbeit ist stark, auch wenn die Gitarrenspuren an sich teilweise ein wenig zu leise sind und dem Schlagzeug zum Opfer fallen. Der Gesang ist aggressiv und abwechslungsreich. Einflüsse von Testament und Annihilator sind unüberhörbar, trotzdem scheint das Quintett kein Problem zu haben, unnötige Thrash-Klischees zu vermeiden.

Die EP ist schnell durch, was nicht nur an der für eine EP ordentliche Spielzeit von rund 30 Minuten (sechs Songs) liegt, sondern auch an dem hohen Tempo, das Sweeping Death an den Tag legen. Hierin liegen auch die Stärken, bemerkt man doch in ruhigeren Passagen kleine Probleme, in die Richtung 'langweilig' abzudriften. Zudem könnte die Produktion kräftiger und druckvoller sein – für ein musikalisches Debüt jedoch kein Kritikpunkt, den man zu hoch hängen sollte.

Sweeping Death zeigen auf „Astoria“ ordentlich Potenzial und machen Bock auf mehr – Thrash-Freunde sollten auf jeden Fall mal reinhören!

Bewertung: 7,5/10 Punkten

Tracklist:

01 My Insanity
02 Pioneer of Time
03 Astoria
04 Devil's Dance
05 Death & Legacy
06 Till Death Do Us Part

Weitere Informationen

  • Band: Sweeping Death
  • Album Titel: Astoria
  • Erscheinungsdatum: Januar 2017
  • Fazit: Sweeping Death zeigen auf „Astoria“ ordentlich Potenzial und machen Bock auf mehr – Thrash-Freunde sollten auf jeden Fall mal reinhören!
Asgrimur

Courage is found...

in unlikely places

Medien

Devil's Dance Sweeping Death
scr hartneckig taktart logo logo lanju_03-14w blas
logo infi waldhalla radio-d metal only metalmerchandising
urtod metalanwalt logo r34

undergrounded 2016 - Impressum - Datenschutzerklärung

 

Login