Warning: include(/var/www/live/live.undergrounded.de/templates/gk_musicity/js/lnk.php): failed to open stream: No such file or directory in /var/www/undergrounded/templates/gk_musicity/layouts/default.php on line 57 Warning: include(): Failed opening '/var/www/live/live.undergrounded.de/templates/gk_musicity/js/lnk.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:/usr/share/pear') in /var/www/undergrounded/templates/gk_musicity/layouts/default.php on line 57
22 Jan

Huldre - Tusmørke

Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Tusmørke Tusmørke Huldre

Folk Metal gehört, wie der größere Bruder Pagan, einem Genre an, das in den letzten Jahren eine Flut an semi-guten Bands an die Küsten der schwermetallischen Kunst gespült hat. Hier und da mal auf gut Glück eine Flöte oder ähnliches in die Musik mit reingeschmissen – irgendwie wird es schon funktionieren. Huldre können darüber nur lachen. Die sechsköpfige Band aus Kopenhagen zeigt auf ihrem zweiten Langspieler „Tusmørke“ (zu Deutsch: Zwielicht) nämlich, dass in dem Genre noch immer Potenzial steckt.

Huldre waren mir, trotz Gründung im Jahr 2009, vor den ersten Tönen von „Tusmørke“ kein Begriff – brauchen aber nicht lange, um mich aufhören zu lassen. Ohne unnötiges Instrumental-Intro wird mit „Jagt“ sofort der Ton des Albums festgelegt. Der Folk-Anteil wird großgeschrieben, Violine, Flöte, Laute, Drehleiher und auch eine Schalmei zeugen davon. Glücklicherweise wissen die sechs Musiker auch etwas mit den Instrumenten anzufangen. Während also Drums und Gitarre die Basis vorgeben und in ruhigem Midtempo klingen, sind die folkigen Elemente Melodieträger. Der Sound wirkt harmonisch und erinnert mich insbesondere in den ersten Sekunden von „Jagt“ stark an ältere Stücke von Eluveitie.

Nach einigen Sekunden setzt dann Nanna Barslev ein. Ihr schöner und durchaus variabler Klargesang ist eine der großen Stärken des Albums. Ihre helle Stimme wirkt verbunden mit den dänischen Lyrics genau richtig in der Musik und verstärkt den harmonischen Eindruck. Ein Gedanke, der mir während der ersten Songs immer wieder in den Kopf schießt, ist, wie natürlich die Musik wirkt. Keine nervigen Synthesizer oder Keyboards, das Ganze wirkt weit vom überladenen Sound, den viele Bands bieten. Huldre sind bodenständig, folkig, eben natürlich und dadurch vor allem unheimlich erfrischend. Der Eluveitie-Eindruck des Anfangs lässt nach, Huldre spielen Huldre, auch wenn immer wieder kleinere Sequenzen starke Assoziationen mit Projekten Andreas Hedlunds auslösen, namentlich Vintersorg und Otyg – an sich schon eine kleine Adelung.

Mitte des zweiten Songs („Hindeham“) wird dann kurz das Tempo angezogen, die Härte hochgefahren, Barslev lässt sich sogar für einige Augenblicke zum Kreischen verleiten. Es ist es eine schöne und unerwartete Abwechslung, eine Andeutung, die Lust auf mehr macht. Rückblickend ist es aber auch eine verpasste Chance: Denn solche Ausbrüche sind rar auf „Tusmørke“. Trotz schöner Melodien, wundervoller Harmonie innerhalb der Musik, einer guten Sängerin und einer Struktur, die ganz klar sagt: Ich bin ein Metalalbum, wenn auch erfrischend folkig, sind Huldre auch zu vorsichtig. Die neun Songs ähneln sich doch deutlich, ein wirkliches Highlight sucht man vergebens – und damit auch etwas, das nach dem Hören im Ohr bleibt.

Nichtsdestotrotz ist Huldre mit „Tusmørke“ ein wirklich angenehm erfrischendes, harmonisches Folk Metal-Album gelungen, das sich vor großen Namen nicht zu verstecken braucht. Hört auf jeden Fall mal rein!


Bewertung:

8/10 Punkten

Tracklist:

01 Jagt
02 Hindeham
03 Varulv
04 Underjordis
05 Skifting
06 Fæstemand
07 Mørke
08 Tæring
09 Nattesorg

Weitere Informationen

  • Band: Huldre
  • Album Titel: Tusmørke
  • Erscheinungsdatum: 03.11.2016
  • Fazit: Nichtsdestotrotz ist Huldre mit „Tusmørke“ ein wirklich angenehm erfrischendes, harmonisches Folk Metal-Album gelungen, das sich vor großen Namen nicht zu verstecken braucht. Hört auf jeden Fall mal rein!
Asgrimur

Courage is found...

in unlikely places

Medien

Tusmørke (Full Album) Huldre
scr hartneckig taktart logo logo lanju_03-14w blas
logo infi waldhalla radio-d metal only metalmerchandising
urtod metalanwalt logo r34

undergrounded 2016 - Impressum - Datenschutzerklärung

 

Login