Warning: include(/var/www/live/live.undergrounded.de/templates/gk_musicity/js/lnk.php): failed to open stream: No such file or directory in /var/www/undergrounded/templates/gk_musicity/layouts/default.php on line 57 Warning: include(): Failed opening '/var/www/live/live.undergrounded.de/templates/gk_musicity/js/lnk.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:/usr/share/pear') in /var/www/undergrounded/templates/gk_musicity/layouts/default.php on line 57
01 Nov

Hair Of The Dog - The Siren's Song (Vinyl)

  • geschrieben von  Ghostwriter
  • Medien
Artikel bewerten
(2 Stimmen)
The Siren's Song The Siren's Song Hair Of The Dog

Since before it was cool again, the hair of the dog cured the rabies as well as bad hangovers - if you believe in „Konterbier“ natürlich. Und bevor jetzt wieder jeder denkt, ich hätte den Verstand verloren, fangen wir doch lieber ganz vorne an!

Und zwar mit drei Jungs aus Edinburgh (gesprochen Edinborroh), die sich seit Ur- bzw. Schulzeiten kennen und die das Jammen/Schicksal irgendwann 2013 wieder zusammenbrachte um gehörgefälligen Retrorock zu fabrizieren. „Hair Of The Dog“ bedeutet dabei umgangssprachlich nach einem schweren Kater denselben mit mehr Alkohol zu vertreiben bzw. „Feuer mit Feuer“ zu bekämpfen.

 

Mit dem inzwischen zweiten Album, das schon 2015 erschien, könnte die Band wohl keinen „neuen“ Blumentopf gewinnen, aber da es momentan en vogue ist, auch alles auf Vinyl zu re-releasen, liegt im Moment „The Siren's Song“ auf meinem Plattenteller. Und das rotierte zumindest zu diesem Zeitpunkt hart auf der Welle des Retro-Heavy-New-Wave-Psychedelic-Revival mit und klingt auch jetzt noch mehr als ordentlich.

 

Dabei ist die Konkurrenz inzwischen erdrückend und Bands wie Blues Pills, Wucan, Spiders oder Vidunder und viele viele mehr feiern seit ein paar Jahren beachtliche Erfolge und Releases. Der Spruch „Since before it was cool again“ ist dabei der Versuch, doch irgendwie noch eine eigene Note und Eigenständigkeit zu beanspruchen. Dies mag zwar nicht so Recht gelingen und so klingt HOTD sehr nach einer Mischung aus Graveyard, Uncle Acid und all den oben Genannten, bzw. eben den Vorvätern derselben, was aber nicht schlecht sein muss. Vielmehr bedeutet es sehr eingängiger 70ies Rock, den man wohl am besten mit einiger Ruhe, guten Freunden und einer kleinen Sportzigarette genießt - Fußwippen und Fachsimpeln inklusive. Man bekommt auf The Siren's Song auf jeden Fall eine schöne Bandbreite an langsamen Balladen (Weary Bones), rockigeren Stücken (You Soft Spoken Thing, The Spell, Wage With The Devil) und psychedelischen Ausflügen (The Siren's Song Pt.1) und der vollen Mischung einiges geboten. Die drei verstehen ihr Handwerk, was sich auf die Qualität der Produktion auswirkt - Adam Holt z.B., der neben den Vocals auch die Klampfe stimmt, tönt sehr wohlgefällig aus den Lautsprechern und bewegt sich dabei zu meiner Freude nicht im „Sopran“ bzw. quäkt nicht so hart wie manche seiner Kollegen.

 

Man spendiert insgesamt 8 bzw. 9 Songs (The Siren's Song Pt.1 und Pt.2 wurden zusammengelegt) und bewegt sich damit auch sehr nahe an der CD Version, die noch den Song „My Only Home“ zusätzlich enthält. Gekrönt wurde das Ganze inzwischen auch schon, indem man mit bereits erwähnten Größen wie Blues Pills oder Kadavar Bühnen teilte und dort europaweit ordentlich austeilte. Mein Fazit lautet: Nichts Neues, nichts wirklich Besonderes aber ein absolutes Muss für jeden der gerade wie ich denHals mit schöner nostalgischer Nostalgie nicht voll bekommt.Ob man das Ding gleich auf Vinyl braucht oder aber erst auf Bandcamp vorbeischaut, bleibt natürlich jedem selbst überlassen.

 

Trackliste:

Seite A

01Into The Storm

02 You Soft Spoken Thing

03 Don't Know My Name

04 The Spell

05 Weary Bones


Seite B

06 Gypsy Eyes

07 Wage With The Devil

08 The Siren's Song Pt.1 & 2

 

Bewertung:

8,0 von 10 Punkten


Weitere Informationen

  • Band: Hair Of The Dog
  • Album Titel: The Siren's Song
  • Erscheinungsdatum: 19.08.2016
  • Fazit: Nichts Neues, nichts wirklich Besonderes aber ein absolutes Muss für jeden der gerade wie ich denHals mit schöner nostalgischer Nostalgie nicht voll bekommt. Ob man das Ding gleich auf Vinyl braucht oder aber erst auf Bandcamp vorbeischaut, bleibt natürlich jedem selbst überlassen.
Letzte Änderung am Dienstag, 01 November 2016 16:57

Medien

The Siren's Song Pt.2 Hair Of The Dog
scr hartneckig taktart logo logo lanju_03-14w blas
logo infi waldhalla radio-d metal only metalmerchandising
urtod metalanwalt logo r34

undergrounded 2016 - Impressum - Datenschutzerklärung

 

Login