Warning: include(/var/www/live/live.undergrounded.de/templates/gk_musicity/js/lnk.php): failed to open stream: No such file or directory in /var/www/undergrounded/templates/gk_musicity/layouts/default.php on line 57 Warning: include(): Failed opening '/var/www/live/live.undergrounded.de/templates/gk_musicity/js/lnk.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:/usr/share/pear') in /var/www/undergrounded/templates/gk_musicity/layouts/default.php on line 57
16 Okt

Nocte Obducta - Mogontiacum (Nachdem die Nacht herabgesunken)

Artikel bewerten
(6 Stimmen)
Nocte Obducta | Mogontiacum (wenn die Nacht herabgesunken) Nocte Obducta | Mogontiacum (wenn die Nacht herabgesunken)

„Mogontiacum (wenn die Nacht herabgesunken)“ ist das neueste Album der Ausnahmeformation aus Rheinland-Pfalz und kombiniert geschickt Black Metal- Anteile mit ausufernden Instrumental- Passagen und wiederkehrenden Psychedelic- Elementen ohne im Ansatz auch nur etwas von dem aufzugeben, was man mit Nocte Obducta verbindet.

 

Der rein instrumentale Opener „Am Ende des Sommers“ startet langsam und beinahe sanft mit kleinen Noise Einsprengseln, bis eine Gitarre im Rotary- Stil einsetzt. Die Drum- Pattern, so crazy und außergewöhnlich wie stets, verleihen dem Song von vornherein eine eigene Dramaturgie, die ebenfalls dadurch verstärkt wird, dass man diesen Song mit seinen knapp 9 Minuten direkt an den Anfang gestellt hat. Dies ist aber nach mehrmaligem Hören ein cleverer Schachzug, vereinnahmt das Soundgewand die Aufmerksamkeit und man erhascht eine Art Rückblende auf das eigene Wirken und Umfeld.

 

Dass die Mainzer nicht nur sphärischen Klängen Platz gewähren, sondern auch ordentlich lospoltern können, zeigt sich bei „Löschkommando Walpurgisnacht“ und „Die Pfähler“ - letzteres ein wiederkehrendes Element in der Live-Präsenz. Doch trotz der recht typischen Herangehensweise wirken die Kompositionen weder flach noch abgedroschen und verbindet sich immer wieder mit dem Schaffen und Selbstverständnis. Es werden hier Soundelemente integriert, die man sonst in diesem Genre nicht erwarten würde. Gerade die analoge Herangehensweise und der markante Fender Gitarren Sound, der immer wieder durchschimmert, ist eine echte Hörfreude.

 

Ein Hauch von Nektar und Umbriel bezüglich Sound und Komposition verleiht dem Album zusätzlich einen leichten 70ies Flair und wirkt berauschend, gerade wenn die Effektsequenzen ihren Anteil an dem Gesamtbild um einiges in ihrer Wirkung verstärken, wie z.B. bei „Glückliche Kinder“. Vibe- geschwängerte ruhig Passagen wechseln sich mit Ausbrüchen ab, und das Zusammenspiel aus Laut- Leise lässt die Zeit wie im Flug vergehen. Der abwechslungsreiche Gesang zwischen Wimmern, Schreien und klaren, beinahe gesprochenen Passagen zeigt die andere kreative Seite Noctes – vielfältig wie nie und doch immer den einzelnen Momenten angepasst und perfekt eingebettet, sodass ein Wechselspiel zwischen Instrumentalpassagen und Gesang ein harmonisches Bild ergibt, wie in „Ein Ouzo auf den Nordwind“.

 

Trackliste

1. Am Ende des Sommers

2. Glückliche Kinder

3. Ein Ouzo auf den Nachtwind

4. Lethe, Stein und See - Teil 1

5. Löschlommando Walpurgisnacht

6. Desihra Mogontiacum

7. Die Pfähler

8. Am Waldrand

9. Lethe, Stein und See - Teil 2

10. Im Dunst am ewigen Grab der Sonne

 

Bewertung:

10 von 10 Punkten

Weitere Informationen

  • Band: Nocte Obducta
  • Album Titel: Mogontiacum
  • Erscheinungsdatum: 08.07.2016
  • Fazit: Im Falle von Mogontiacum zeichnet sich das Bild eines sehr gereiften Kunstwerks, das durchaus mit einem Hauch Wehmut gezeichnet ist und musikalisch in der Zeit von Nektar beheimatet ist. Aber eben mit einem guten Schuss Umbriel, Seqenzen und dem Nachfolger/Vorgänger Dinner auf Uranos aufwartet, was Experimentierfreudigkeit angeht und beweist einmal mehr, dass uns Glück gestreift hat, das man sich zu einer Rückkehr entschlossen hat und seinen Stil mal mehr oder weniger für sich neu interpretierte.
Letzte Änderung am Sonntag, 16 Oktober 2016 12:15
Inlé

whoever controls the media, the images, controlls the culture

Medien

Nocte Obducta - Die Pfähler (Official Video) MDD Records
scr hartneckig taktart logo logo lanju_03-14w blas
logo infi waldhalla radio-d metal only metalmerchandising
urtod metalanwalt logo r34

undergrounded 2016 - Impressum - Datenschutzerklärung

 

Login